Bauphase VC1

Bauphase:
 

Als erstes wurde für dieses Projekt ein annähernd passendes Braun Atelier Gerät gesucht. Als Grundlage dient hier ein T2. Die komplette Technik wurde ausgebaut so daß nur das Gehäuse übrig bleibt.
Die Rückwand kann so nicht verwendet werden und wurde entsprechend den Anforderungen neu gezeichnet und mittels CAD geschnitten (Wasserstrahschnitt).

Die Blechen wurden an allen viel Seiten abgekantet. Als Vorlage diente die Original Rückwand (unten).

Braun Atelier VC1 Wasserstrahlschnitt

 

Auch die Frontblende musste angepasst werden. Beim T2 passt schon vieles, so dass nur die Löcher des fm Tuning und des Reglers verschlossen werden müssen. Das Große Loch wird durch ein passendes Metallstück ausgefüllt und verspachtelt. Würde man das große Loch nur mit Spachtelmasse ausfüllen, könnte es durch Alterung der Spachtelmasse zu leichtem Schwund führen, was dann sichtbar wird.

Anschließend wird alles grundiert und lackiert.

Braun Atelier VC1 Blende vor dem Verspachteln 

 

Nach dem die Rückwand neu geschnitten und abgekantet wurde, folgt eine erste Stellprobe ob alle Ausschnitte an der richtigen Stelle sitzen und jeder Stecker problemlos eingesteckt werden kann. Passt alles, dann kann die Rückwand schwarz lackiert werden.

Braun Atelier VC1 Einpassung Rückblende

 

An der Front müssen ebenfalls Änderungen vorgenommen werden. Das Slot-In Laufwerk passt noch nicht ganz durch den Ausschnitt. Ebenfalls fehlt über dem Einschalter noch ein  Loch für die IR-Diode. Dies kann aber alles an der original Front angepasst werden, so dass keine neue Front erforderlich ist.

Braun Atelier VC1 Stellprobe Laufwerk

 

Stellprobe der Bauteile im Inneren. Alles passt relativ locker ins Gehäuse. Für den späteren Einbau wird eine neue Grundplatte verwendet, damit ist ein passgenauer Einbau möglich.

VC1_Stellprobe_innen

 

demnächst gehts weiter....