307sw
Als Beispiel für einen LPG Gasumbau stelle ich hier einen
Peugeot 307 SW 110 vor

Peugeot 307sw

Eigenschaft

Wert

Getriebeart
Hubraum
Leistung
Kraftstoff
Max. Drehmoment
Beschleunigung von 0 auf 100
Höchstgeschwindigkeit
Schadstoffnorm

1587 ccm
1,6 Liter
80 KW
Benzin
147 Nm
11,9 s
182 km/h
Euro 3 + D4

Erforderliche Veränderungen am 307 SW

Außen:

Tankstutzen

 

Das einzige, was am Fahrzeug von aussen zu sehen ist, ist der zusätzliche Tankstutzen. Hier im rechten hinteren (Kunststoff) Kotflügel angebracht.

Tankstutzen

 

Unter dem Kunststoffdeckel befindet sich der Tankanschluss. Hier das europaweit gängigste Anschlussmodell (Dish). Leider darf dieser Tankanschluss an deutschen Tankstellen (derzeit) nicht verwendet werden. Vertreten ist der ACME-Anschluss,(z.B. in Deutschland und Belgien), Bajonett (Niederlande) sowie der Dish-Anschluss (z. B. in Italien, Tschechien und Frankreich). Siehe auch Autogasadapter.

Tankstutzen mit Adapter

 

In diesem Fall muss vor jedem Tankvorgang ein Adapter aufgeschraubt werden. Das geht einfach und Problemlos. Die in Deutschland verwendete Tankpistole wird hier aufgeschraubt, der europäische Anschluss Dish wird im Gegenzug einfach eingeschnappt. In Zukunft wird sich Europaweit hoffentlich ein System durchsetzen.

Innenraum:

Bedieneinheit

 

Im Innenraum wird eine kleine Bedieneinheit angebracht. Diese dient zur Füllstandsanzeige und zur Umschaltung zwischen Benzin - Gasbetrieb. Mehr ist vom Gassystem nicht zu sehen.

Kofferraum:

Gasmuldentank

 

Beim 307sw sitzt das Reserverad unter dem Kofferraum. Der Gas Muldentank wird deshalb ebenfalls unter dem Fahrzeug angebracht, an Stelle des Reserverads. Der Tank fast 61 Liter. Abzüglich Sicherheit also ~49 Liter Flüssiggas.

Gasmuldentank

 

Vom Muldentank gehen Gasleitungen zum Betankungsventil und unter dem Fahrzeug nach vorne in den Motorraum.

Motorraum:

Motorraum

 

Die grösste Veränderung findet logischerweise im Motorraum statt. Hier kommen eine Reihe von Bauteilen hinzu. Ein Eingriff in den Motor findet nicht statt. Jegliche Komponenten werden hinzugefügt.

Verdampfer/Druckregler

 

Im Motorraum wird ein Verdampfer / Druckregler zur Druckreduzierung eingebaut. Dadurch wird das Flüssiggas in den gasförmigen Zustand gewandelt.

Gasfilter

 

Nach dem Druckregler sitzt in der Gasleitung ein Gasfilter. Dieser schont die weiteren Bauteile und sollte alle 20.000 km getauscht werden.

Motorblock

 

Am Motorblock wird das Gas über einen Ventilblock einzeln eingespritzt. Eine Steuereinheit übernimmt das komplette Management.

Sicherheitsventil

 

Ventilblock und Sicherheitsventil. Insgesamt sind im gesamten Gassystem 3 Sicherheitsventile integriert, die im Fehlerfall sofort die Gaszufuhr unterbrechen.

Sicherung


 

Das Steuergerät, welches sich ebenfalls im Motorraum befindet, ist über eine zusätzliche Sicherung im Sicherungskasten abgesichert.
Das Steuergerät und damit das gesamte Gasmanagement wird mittels PC eingestellt. Ebenfalls kann die Systemsoftware updated werden. So können Verbesserungen am Gasmanagement auch in bestehenden Fahrzeugen nachgezogen werden.

Garantie:

peugeot_55x5502

 

Die Peugeot Neuwagengarantie erlischt durch die Umrüstung nicht:

Tankanzeige:

AEB Tankfopper

 

Heutige Benzintanks werden entsprechend dem verfügbaren Platz im Auto konstruiert. Durch die verwinkelte Konstruktion ist eine Benzin Tankanzeige über einen reinen Schwimmerschalter sehr ungenau. Um die Genauigkeit zu erhöhen wird zusätzlich der momentane Verbrauch in die Anzeige eingerechnet. Das bedeutet bei Fahrt mit Gas, das trotzdem die Füllstandsanzeige des Benzintanks abnimmt. Eine Korrektur wird erst nach einem Tankvorgang oder hoher Abweichung vorgenommen. Um die Benzinanzeige dahingehend zu überlisten, gibt es sogenannte “Tankfopper”. Diese simulieren bei jedem Start des Motors einen Tankvorgang und setzen so die Benzinanzeige auf den richtigen Wert zurück. Einen Funktionsfähigen Typ für den Peugeot 307CC gibt es z.B. von der Firma AEB:
No.: 392 Petrol float emulator P type 10R-02

Anlage:

Logo Landirenzo

 

Das hier eingesetzte System ist ein (Vollsequentielles) Gaseinspritzsystem Typ OMEGAS der Firma Landi-Renzo.