Typschlüssel
Typ-Schlüssel zur Antriebsart in Kfz-Papieren
 

Fahrzeugschein

Sie fahren ein Auto, das mit einem Autogas-Antrieb nachgerüstet worden ist. Wie erkennen Sie in den Kfz-Papieren, ob die Antriebsart richtig eingetragen ist?

Im Kfz-Brief wird unter der "Ziffer 5" die Antriebsart des Fahrzeuges verschlüsselt aufgeführt. Für Autogas Fahrzeuge sind folgende Schlüsselnummer relevant:
 

Schlüsselnummer

Kurzbezeichnung in den Fahrzeugpapieren

Art

11

FLUESSGAS

monovalentes Autogasfahrzeug

28

OTTO/FLGAS

bivalenter Betrieb mit Ottokraftstoff oder Autogas

29

OT/GK/FLG

bivalenter Betrieb mit Ottokraftstoff (GKAT) oder Autogas

30

OT/UK/FLG

bivalenter Betrieb mit Ottokraftstoff (UKAT) oder Autogas

31

OTTOFG-OBD

bivalenter Betrieb mit Ottokraftstoff oder Autogas und mit OBD

32

FLGAS/OBD

Autogas mit OBD

44

FLGAS/UKAT

Autogas UKAT

54

FLGAS/GKAT

Autogas GKAT


GKAT bzw. GK = Fahrzeuge, die mit Dreiwegekatalysator, Lambdasonde und geregelter Gesmischbildung ausgerüstet sind. (geregelter Katalysator)

UKAT bzw. UK = Fahrezuge, die mit einem Katalsysator ohne lambdageregelte Gemischaufbereitung ausgerüstet sind. (ungeregelter Katalysator)

OBD = On-Board-Diagnosesystem zur Emissionsüberwachung.
 

Typ-Schlüssel für das Emissionsverhalten/KFZ-Steuereinstufung

Das Emissionsverhalten des Fahrzeuges wird ebenfalls verschlüsselt (z. B. EURO 1 bis 4) ausgezeichnet. Je höher die EURO-Einstufung, desto günstiger die Kfz-Steuer. In welche Schadstoffklasse Ihre Autogasfahrzeug nach der Ausrüstung eingestuft wird, kann Ihnen Ihr Autogas-Ausrüster sagen.