Spielautomaten

Logo Wulff Apparatebau

1950 Gründung GÜNTER WULFF-APPARATEBAU GMBH in Berlin. Entwicklung und Produktion von Geldspielgeräten in Berlin.

 

 

Hier ein kleiner Überblick der Spielautomaten bis zu den ersten 20 Pf Geräten

 

Wulff Totomat

Der Wulff Totomat ist einer der ersten in der Nachkriegszeit gebauten Geldspielautomaten. Das mechanische Gerät ist eine Entwicklung von Günter Wulff, dem Firmengründer der heutigen Bally Wulff GmbH.

Mit 500 DM Eigenkapital startet er 1950 seine Produktion in einer Hinterhofgarage in Berlin. Um das noch gültige Glücksspielverbot zu umgehen, wird das Gerät als Geschicklichkeitsspiel deklariert.
Etwa 6000 Exemplare des Totomaten verkauft Wulff Anfang 1950.

     

  • 1950 Totomat
  • 1950 Elektromat Revue
  • 1952 Elektromat Eishockey
  • 1952 Elektromat Fussball
  • 1953 Rotomat
  • 1954 Colomat
  • 1954 Novomat
  • 1955 Beromat
  • 1955 Beromat B
  • 1955 Bonomat
  • 1955 Bonomat Karat
  • 1955 Rondolux
  • 1955 Rotomat Juwel
  • 1955 Tiv-Oli
  • 1956 Duomat
  • 1956 Goldene Zwölf
  • 1957 Exacta
  • 1957 Orion
  • 1957 Regina
  • 1958 Advokat
  • 1958 Duolett
  • 1958 Lottomat
  • 1958 Präzisa
  • 1958 Präzisa Rapid
  • 1958 Primus
  • 1958 Rotina
  • 1958 Selekta
  • 1959 Bingolett
  • 1959 Jo-Jo
  • 1960 Adretta
  • 1960 Bingolux
  • 1960 Jupiter
  • 1960 Perfekta
  • 1960 Rondomat
  • 1960 Rotomat Stern
  • 1961 Hermes
  • 1961 Rotomat Ideal
  • 1961 Saturn
  • 1961 Tip-Top
  • 1961 Tivoli
  • 1962 Astra
  • 1962 Rotomat Optima
  • 1963 Rotomat Additor
  • 1963 Rotomat Joker
  • 1964 Duplomat
  • 1964 Rialto
  • 1965 Optima Supra
  • 1965 Rotomat Dualo
  • 1966 Addomat
  • 1966 Dualo Super
  • 1966 Rotomat Dublett
  • 1966 Rotomat Pasch
  • 1967 Doppel Joker
  • 1967 Doppel Krone
  • 1967 Grand Prix
  • 1967 Rotomat Krone
  • 1968 Krone Garant
  • 1968 Rotomat Treff
  • 1968 Super Krone
  • 1969 Treff Ultra
  • 1970 Rotomat Ariston
  • 1970 Rotomat Criss Cross

Wulff Novomat

"Novomat” von 1954. Das erste Gerät mit drei Walzen und aussergewöhnlicher Mechanik.

Das erfolgreichste Wulff-Modell der 50er Jahre mit rund 26.000 verkauften Geräten.

Wullf Selekta

"Selekta” von 1957. Das erste Gerät von Wulff mit drei Scheiben. Voll mechanisch, mit Kurbel. An der Vorderfront wurde Kunststoff verwendet. Das Nachstart einer Scheibe ist möglich.

Wulff Astra

"Astra” von 1962. Das erste elektrische Spielgerät. Nach dem Münzeinwurf setzte sich der Zeiger dreimal in Bewegung. Nach aufleuchten des Stopp-Signals, kann der Zeiger gestoppt werden. Wird dabei 3x die "0" getroffen, gab es den Hauptgewinn von 1 DM.

Wulff Treff

"Rotomat Treff” von 1968. Das Erstes Gerät mit Münzspeicher und Begründer der erfolgreichen Rotomat Serie, in dem neben dem Spieleinsatz auch die Gewinne aufgebucht werden. Besonders ist die Super-Serie, in der jeder Gewinn auf 2 DM erhöht wird. Das gleiche passiert auch, wenn karierte, rote Felder auf der Mittelwalze erscheinen.

 

hg_abschluss